26.09.2017 | Pressemitteilung, Aktuell

CO.DON AG: Spherox - größter Produktlaunch der Unternehmensgeschichte


Berlin / Teltow, 26.09.2017 – Die CO.DON AG hat mit der Markteinführung ihres durch die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) EU-weit zugelassenen Produktes Spherox im deutschen Markt begonnen und somit die europäische Produktausbietung eingeleitet.

Spherox löst das bisher im deutschen Markt von der CO.DON AG angebotene Produkt ab. Das zellbasierte Arzneimittel ist zu 100% körpereigen und frei von Zusatzstoffen und erschafft so die Bühne für den höchsten Grad der personalisierten Heilung. Die Anwendung erfolgt minimalinvasiv. Spherox erzeugt hyalin-ähnlichen Knorpel und repariert Knorpeldefekte im Knie bis 10 cm2. Knieschmerzen werden signifikant verringert und die Lebensqualität dauerhaft verbessert. Die vorliegenden Studienergebnisse belegen die Wirksamkeit und therapeutische Überlegenheit der körpereigenen Knorpelzelltransplantation im Vergleich zur Mikrofrakturierung auch bei kleinen Defekten.

Dirk Hessel, Vorstandsvorsitzender der CO.DON AG: „Die Zulassung stellt die weitere Anwendung und Erstattung unserer Behandlungsoption in Deutschland sicher. Gleichzeitig gibt sie die Kriterien für die Herstellung und Anwendung unseres Produktes sowohl für den deutschen Markt als auch im Hinblick auf die europäische Ausbietung vor. Wir haben die hohen Standards der EMA in unsere internen Abläufe implementiert und freuen uns, die hohe Nachfrage nach einer sicheren und dauerhaften regenerativen Lösung bei Knieknorpelschäden weiterhin zu bedienen. Wir beginnen in unserem Heimatmarkt, sehr zeitnah werden wir in ausgewählte europäische Länder gehen. Unser Produkt ist das gegenwärtig einzige erhältliche EU-weit zugelassene zellbasierte Arzneimittel für die regenerative Behandlung von Knorpelschäden im Kniegelenk.“

Über die CO.DON AG: Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vermarktet autologe Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von traumatischen oder degenerativen Knieknorpelschäden. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden an Gelenken mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in über 150 Kliniken und bei über 11.000 Patienten bereits seit mehr als 10 Jahren eingesetzt. In Deutschland wird die Behandlung seit 2007 im Knie- und im Hüftgelenk von den Krankenkassen übernommen. Im Juli 2017 erhielt die Gesellschaft die EU-weite Zulassung für ihr Gelenkknorpelprodukt, das unter dem Namen Spherox vertrieben wird. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Dirk Hessel (Vorstandsvorsitzender), Ralf M. Jakobs (Finanzvorstand).

Weitere Informationen finden Sie unter www.ihre-zellzuechter.de  oder www.codon.de

Investor Relations und Pressekontakt:

Matthias Meißner, M.A.

Unternehmenskommunikation / IR / PR

Tel. +49 (0)30-240352330                        

Fax +49 (0)30-240352309                        

E-Mail: ir@codon.de


Archiv Presse- und

ad hoc-Meldungen

Frühere Jahrgänge senden wir Ihnen gerne auf Anfrage als PDF per E-Mail zu.

» Anfrage stellen