13.03.2019 | Pressemitteilung, Aktuell

CO.DON AG – Strategieausweitung und weitere Internationalisierung


Berlin / Teltow, am 13. März 2019 – Als Ergebnis der im letzten Geschäftsjahr begonnenen Kontaktanbahnungen und Gespräche im Hinblick auf die weitere Internationalisierung des Geschäfts der CO.DON, erweitert der Vorstand seine strategische Planung, unter anderem um einen möglichen schnelleren Markteintritt in den Vereinigten Staaten.

Ralf M. Jakobs, Vorstand der CO.DON AG: „Durch die Beteiligung einer in den Bereichen Healthcare und Biotechnologie sehr erfahrenen, strategisch ausgerichteten und global agierenden US-Finanzgruppe an der im vergangenen Jahr durchgeführten   Platzierung von Wandel- und Optionsschuldverschreibung, stehen wir verstärkt im Focus von in den USA ansässigen Großinvestoren, wie auch potentieller Partnerunternehmen. Das wurde uns im Rahmen der diesjährigen BIO CEO & Investor Conference in New York sehr deutlich vermittelt. Mögliche Optionen für weitere Beteiligungen und Partnerschaften werden daher von uns gegenwärtig sorgfältig evaluiert.“   

Auch in diesem Zusammenhang prüft die CO.DON verschiedene Finanzierungs-optionen. Dies umfasst auch die Möglichkeit einer Eigenkapitalmaßnahme.

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimal-invasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in ca. 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 14.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON von der Europäischen Arzneimittelagentur die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Ralf M. Jakobs.

Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de

Investor Relations und Pressekontakt:

Matthias Meißner, M.A.

Tel. +49 (0)30-240352330                        

Fax +49 (0)30-240352309                        

E-Mail: ir@codon.de

 


Archiv Presse- und

ad hoc-Meldungen

Frühere Jahrgänge senden wir Ihnen gerne auf Anfrage als PDF per E-Mail zu.

» Anfrage stellen