02.06.2014 | Radio

Börsen-Radio: Interview mit Vorstand Dr. Andreas Baltrusch (Teil 1)

Thema: Individuell gezüchtete Knorpel statt Knie-OP


"Gelenkerhalt kommt vor Gelenkersatz" - bei Gelenkknorpelschäden kann die co.don AG aus körpereigenen Materialien des Patienten - Gewebe und Blutserum - einen Ersatzknorpel züchten und so den Einsatz eines künstlichen Gelenks oft hinauszögern oder verhindern. Bisher gab es schon über 6.000 erfolgreiche Anwendungen am Patienten. Die Kosten werden von allen Kassen übernommen.

Quelle: Börsen-Radio Network AG