CO.DON AG (ISIN: DE 000A3E5C08 / DE000A3E5C16): Vereinbarung über die Veräußerung des Geschäftsbetriebs

VERÖFFENTLICHUNG VON INSIDERINFORMATIONEN NACH ARTIKEL 17  DER VERORDNUNG (EU) NR. 596/2014

 

Teltow / Leipzig, 17. Oktober 2022, 16:30 Uhr - Die im Insolvenzverfahren mit Eigenverwaltung befindliche co.don Aktiengesellschaft („Gesellschaft“ oder „co.don“) hat heute mit der Rejuvenate GmbH, einer Gesellschaft der ReLive–Gruppe, eine Vereinbarung über die Veräußerung des Geschäftsbetriebs der Gesellschaft geschlossen. Die Rejuvenate GmbH übernimmt die wesentlichen Vermögenswerte der co.don im Wege eines sogenannten Asset Deals. Der Kaufpreis beträgt ca. 15 Mio. EUR und wird dazu verwendet, Ansprüche von Gläubigern der co.don im Rahmen des laufenden Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung zu bedienen.

Die Wirksamkeit der Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt des Eintritts verschiedener Bedingungen. Die Gesellschaft rechnet mit dem Eintritt der Bedingungen voraussichtlich bis Ende November 2022. Nach dem rechtlichen Wirksamwerden der Veräußerung verbliebe die co.don als Gesellschaft ohne operatives Geschäft bzw. ohne operative Beteiligungen zurück. Ob es zur Liquidation der Gesellschaft kommt und ob damit auch die Börsennotierung der Aktien der Gesellschaft endet, ist derzeit noch nicht absehbar.

Mitteilende Person: Tilmann Bur, Vorstand

Kontakt

Matthias Meißner
Director Corporate Communications

Investor Relations / Public Relations
T: +49 (0)341 99190 330
F: +49 (0)341 99190 309
E: ir@codon.de