CO.DON AG (ISIN: DE 000A3E5C08 / DE000A3E5C16): Vereinbarung Zwischenfinanzierung, Investorengespräche zu übertragender Sanierung

VERÖFFENTLICHUNG VON INSIDERINFORMATIONEN NACH ARTIKEL 17  DER VERORDNUNG (EU) NR. 596/2014

Leipzig / Teltow, 16. September 2022, 21:10 Uhr - Die co.don Aktiengesellschaft („Gesellschaft“ oder „co.don“) konnte heute mit einem potenziellen Investor eine Zwischenfinanzierung vereinbaren, die eine Finanzierung des Geschäftsbetriebs bis auf Weiteres sicherstellt. Die Wirksamkeit der Zwischenfinanzierung hängt noch von der Zustimmung des vorläufigen Gläubigerausschusses und des Insolvenzgerichts ab, womit die Gesellschaft innerhalb der nächsten Tage rechnet.

Die Gespräche mit Investoren über eine Sanierung des Unternehmens werden derzeit fortgeführt. Eine verbindliche Einigung mit einem Investor steht noch aus. Aktuell liegen der Gesellschaft Angebote für eine übertragende Sanierung vor, d.h. für eine Veräußerung der Assets der co.don. Der Geschäftsbetrieb der co.don würde bei dieser Art der Sanierung auf die Käuferin übertragen. Ob mit dem dabei erzielten Veräußerungserlös die Verbindlichkeiten der co.don vollständig beglichen werden können, hängt von der Höhe des noch zu vereinbarenden Kaufpreises ab.

Mitteilende Person: Tilmann Bur, Vorstand

 

Kontakt

Matthias Meißner
Director Corporate Communications
Investor Relations / Public Relations
T: +49 (0)341 99190 330
F: +49 (0)341 99190 309
E: ir@codon.de