CO.DON AG (ISIN: DE DE000A1K0227): Vereinbarung mit der Bauerfeind Beteiligungsgesellschaft mbH über die Ausübung von Aktienoptionen mit einem Emissionserlös von ca. 3,7 Mio. EUR

Berlin/Leipzig / Teltow, 18. Dezember 2020, 16:40 Uhr – Die co.don Aktiengesellschaft, Teltow (ISIN DE000A1K0227; WKN A1K022) (die „Gesellschaft“) hat heute mit der Bauerfeind Beteiligungsgesellschaft mbH (die „BBG“) vereinbart, dass die BBG 435.000 Aktienoptionen ausüben wird, die von der Gesellschaft zusammen mit Optionsschuldverschreibungen im Juni 2018 begeben worden sind. Durch die Optionsausübungen wird der Gesellschaft ein Emissionserlös in Höhe von ca. 3,7 Mio. EUR zufließen.

Dieser Emissionserlös soll dazu dienen, einen durch die COVID-19 Pandemie erwarteten zusätzlichen Kapitalbedarf in dieser Höhe zu decken. Grund für den Mehrbedarf sind erwartete Umsatzausfälle durch den Wegfall von Behandlungen. Bei der Behandlung von Knorpelschäden in Gelenken handelt es sich um nicht zwingend notwendige Eingriffe, die daher von vielen Anwendern während der Verhängung von strikten Eindämmungsmaßnahmen gegen die Covid-19-Pandemie verschoben werden oder die wegen krankenhausinterner Vorgaben nicht durchgeführt werden können. Die Gesellschaft geht daher davon aus, dass die Auftragseingänge im ersten und zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 deutlich zurückgehen werden.

Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das Gesamtjahr 2021 sind derzeit noch nicht absehbar und werden von der Gesellschaft im Rahmen der Budgetplanung analysiert werden.

Durch die Ausübung der Aktienoptionen wird sich das Grundkapital der Gesellschaft auf 43.729.133 EUR erhöhen und damit um ca. 9 % steigen. 

Mitteilende Person: Tilmann Bur, Vorstand

Kontakt

Matthias Meißner
Director Corporate Communications

Investor Relations / Public Relations
T: +49 (0)30-240352330
F: +49 (0)30-240352309
E: ir@codon.de