CO.DON AG: Restrukturierungsmaßnahmen umgesetzt

Berlin / Teltow / Leipzig, am 18. März 2020 – Die CO.DON AG hat im Rahmen einer Analyse sämtlicher interner Strukturen und Geschäftsprozesse eine umfassende Restrukturierung umgesetzt und damit Maßnahmen zur langfristigen wirtschaftlichen Sicherung ergriffen.

Kernaspekte sind die Konzentration auf die Senkung des monatlichen Finanzmittelverbrauchs durch die Verschlankung der Organisationsstrukturen und internen Prozesse sowie die Fokussierung aller Abteilungen auf eine maßgebliche und nachhaltige Absatzsteigerung in Deutschland und den erschlossenen oder sich in Erschließung befindlichen europäischen Zielmärkten. Unter anderem wurde die firmeninterne Forschung sowie die aktive Akquise im Bereich Auftragsproduktion und die Aktivitäten in Bezug auf Markteintrittsbemühungen in außereuropäische Märkte ressourcenbedingt bis zum Erreichen des Break Even reduziert.

Tilmann Bur, Vorstand der CO.DON AG: „Realismus, Perspektive und letztendliche Profitabilität – dies sind die Eckpunkte der Neuausrichtung der CO.DON AG. Wir zählen zu den weltweit führenden Herstellern von Zelltransplantaten und haben ein EU-weit zugelassenes Produkt. Unsere Produktionsanlage bietet eine der weltweit modernsten Technologien zur Züchtung menschlicher Zellen. Darauf können wir mit Recht stolz sein. Im Zuge der notwendigen Restrukturierung haben wir jetzt das solide Fundament für eine Zukunftsstrategie unseres Unternehmens geschaffen.“

 

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 15.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON von der Europäischen Arzneimittelagentur die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel. Am Standort Leipzig errichtete CO.DON eine der weltweit größten und modernsten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab für Eigen- und Auftragsproduktion. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Tilmann Bur. Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de.

 

Kontakt

Matthias Meißner
Director Corporate Communications
Investor Relations / Public Relations
T: +49 (0)30-240352330
F: +49 (0)30-240352309
E: ir@codon.de