CO.DON AG: Vereinbarung über die Veräußerung des Geschäftsbetriebs

Teltow / Leipzig, 17. Oktober 2022 - Die CO.DON AG hat mit Ad-hoc-Meldung heute über die Veräußerung des Geschäftsbetriebs an die Rejuvenate GmbH, eine Gesellschaft der ReLive-Gruppe, informiert. Die intensiven Bemühungen im Rahmen des strukturierten M&A-Prozesses konnten zu einem positiven Abschluss geführt werden.

Bei der ReLive-Gruppe handelt es sich um einen Anbieter mit starkem Fokus auf regenerativen Heilungsmethoden und Biotechnologie.

Im Wege eines Asset Deals werden die wesentlichen Vermögenswerte der Gesellschaft übertragen. Mit dem erzielten Kaufpreis in Höhe von ca. EUR 15 Mio. ist vorgesehen, die Ansprüche der Gläubiger der CO.DON AG nach den insolvenzrechtlichen Regelungen zu bedienen.

Die Wirksamkeit der Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt des Eintritts verschiedener Bedingungen. Die Gesellschaft rechnet mit dem Eintritt der Bedingungen voraussichtlich Ende November 2022.

Nach dem rechtlichen Wirksamwerden der Veräußerung verbliebe die CO.DON als Gesellschaft ohne operatives Geschäft bzw. ohne operative Beteiligungen zurück. Ob es zur Liquidation der Gesellschaft kommt und ob damit auch die Börsennotierung der Aktien der Gesellschaft endet, ist derzeit noch nicht absehbar.

Der Verkauf des Unternehmens ist Ergebnis eines Bieterverfahrens. Dazu wurde CO.DON von Dr. Wieselhuber & Partner GmbH unter Leitung des distressed M&A Teams durch Jörg Balz unterstützt: „Es gab von Beginn an ein großes Interesse und bis zum Schluss gab es mehrere sehr ernste potenzielle Kandidaten. Schlussendlich hat sich mit der Rejuvenate GmbH der Bieter durchgesetzt, der am Ende das beste Angebot abgegeben hatte.“

Tilmann Bur, alleiniger Vorstand der CO.DON AG: „Dass der Unternehmenskern und das Produkt in eine vielversprechende Zukunft geführt und dass Patienten weiterhin mit dieser großartigen Therapie-Option versorgt werden können, erfüllt mich mit einem gewissen Stolz und großer Dankbarkeit. Dieses Ergebnis konnte nur durch die intensiven Bemühungen der Belegschaft und unserer Partner erzielt werden.“

Dr. Zhao, Gründer und CEO von ReLive: „Der Erwerb des Geschäftsbetriebs der CO.DON AG bietet uns eine unglaubliche Gelegenheit, unsere Märkte und unsere Produkte zu erweitern. CO.DON ist der anerkannte Name in der regenerativen Behandlung von Knorpeldefekten und ihre Produkte sind eindeutig die überlegene Behandlungsoption für Patienten mit solchen Beschwerden. In Kombination mit der strategischen Vision, der Umsetzungsfähigkeit und der finanziellen Stärke von ReLive glauben wir, dass wir eine robuste Plattform für regenerative Behandlungen schaffen können, von der Patienten weltweit profitieren können.“

Der vom Amtsgericht Leipzig eingesetzte Sachwalter, Rechtsanwalt Rüdiger Wienberg, der die Verkaufsverhandlungen mit seinem Team um Rechtsanwalt Michael Döhner intensiv begleitet und unterstützt hat, betont, dass mit diesem Unternehmensverkauf unter wirtschaftlich schwierigsten Umständen beide Standorte der CO.DON AG in Leipzig und Teltow und damit ein Großteil der Arbeitsplätze erhalten werden können. „Ich danke allen Beteiligten für ihr Engagement und die professionelle Zusammenarbeit, ohne die dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre.“

Die Gesellschaft wird bei der Eigenverwaltung und den Verkaufsverhandlungen von der Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, federführend von den Partnern Bianca Böttcher (M&A) und Patrick Klawa (Insolvenz, Restrukturierung) und ihren Teams unterstützt.

Über Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Aderhold ist eine in allen wesentlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts spezialisierte Kanzlei mit langjähriger Erfahrung in der anwaltlichen Beratung und Vertretung. Insbesondere von den Standorten Düsseldorf, Leipzig und Köln aus beraten die Rechtsanwälte, darunter der Leipziger Partner Patrick Klawa, in Sanierungs- und Restrukturierungsverfahren. Internet: www.aderhold.legal

Über hww hermann wienberg wilhelm

hww hermann wienberg wilhelm ist ein auf Rechtsberatung, Restrukturierung, Insolvenz-, Eigen- und Zwangsverwaltung spezialisierter Dienstleister. Mit mehreren hundert Mitarbeitern ist hww in mehr als 20 Städten in Deutschland vertreten und verfügt über ein eigenes internationales Netzwerk. Die Partner von hww hermann wienberg wilhelm sind in ihrer langjährigen Tätigkeit bundesweit bereits in tausenden Insolvenz- und auch in Eigenverwaltungsverfahren von zahlreichen Amtsgerichten bestellt worden. Zu namhaften Verfahren der Kanzlei gehören z.B. die Insolvenzen von Germania Fluggesellschaft, Thomas Cook, Holzmann, Karmann, Q-Cells SE, topbonus, Mister Minit und SOLON SE. Internet: www.hww.eu

Über Dr. Wieselhuber & Partner

Dr. Wieselhuber & Partner ist ein erfahrenes, kompetentes und professionelles Beratungsunternehmen für Familienunternehmen und Sparten und Tochtergesellschaften von Konzernen unterschiedlicher Branchen. Sie sind Spezialisten für unternehmerische Gestaltungsfelder, u. a. Strategie, Innovation & New Business sowie die nachhaltige Beseitigung von Unternehmenskrisen durch Corporate Restructuring und Insolvenzberatung. Internet: www.wieselhuber.de

Über ReLive

ReLive Biotechnologies Ltd. ist ein globales biotechnologisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung innovativer Technologien der Zelltherapie und der regenerativen Medizin konzentriert, die darauf abzielen, unerfüllte Bedürfnisse von Patienten zu befriedigen, insbesondere in den Bereichen orthopädische Chirurgie, Sportmedizin, plastische und rekonstruktive Chirurgie. Als globales Unternehmen strebt ReLive die Erschließung wichtiger Märkte weltweit an, insbesondere in Europa, den Vereinigten Staaten und Asien.

Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vertreibt körpereigene Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpeldefekten. Das angebotene Arzneimittel ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden am Kniegelenk mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. Die von CO.DON angebotene Methode wird in Deutschland derzeit in über 200 Kliniken angewandt und wurde bereits bei über 17.000 Patienten eingesetzt. Im Juli 2017 erhielt CO.DON die EU-weite Zulassung für dieses Arzneimittel, im März 2019 die Zulassung für die Schweiz. Am Standort Leipzig errichtete CO.DON eine der größten Anlagen für die Produktion von humanen Zellen im industriellen Maßstab für Eigen- und Auftragsproduktion. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A3E5C08). Vorstand der Gesellschaft: Tilmann Bur.

Weitere Informationen finden Sie unter www.codon.de.

Kontakt

Matthias Meißner
Director Corporate Communications

Investor Relations / Public Relations
T: +49 (0)341 99190 330
F: +49 (0)341 99190 309
E: ir@codon.de