18.05.2017 | Pressemitteilung, Aktuell

CO.DON: entscheidender Meilenstein Schritt auf dem Weg der europäischen Expansion

- Positive Bewertung des zuständigen Ausschusses für die EU-Zulassung des Gelenkknorpelproduktes


Berlin / Teltow, 18. Mai 2017 Im Zuge des laufenden EU-weiten Zulassungsverfahrens für das von der CO.DON AG angebotene Gelenkknorpelprodukt hat die CO.DON AG heute die offizielle „positive opinion“ des Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) erhalten. Die empfohlene Indikation ist die Reparatur von symptomatischen Gelenkknorpeldefekten der Femurkondyle und der Patella des Knies Defektgrößen bis zu 10 cm²  bei Erwachsenen. Die Beurteilung des CHMP ist Grundlage der Entscheidung der Europäischen Kommission über die EU-weite Zulassung des Produktes. In der Vergangenheit folgte die Europäische Kommission in der ganz überwiegenden Zahl der Anträge den Empfehlungen des CHMP.

Dr. Bernd Wegener, Aufsichtsratsvorsitzender der CO.DON AG: „Der Erhalt der EU-weiten Zulassung für das Gelenkknorpelprodukt als das strategisch wichtigste Ziel der CO.DON AG ist nun in greifbare Nähe gerückt. Dieser große Erfolg ist das Ergebnis der Arbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CO.DON AG, bei denen ich mich an dieser Stelle sehr herzlich bedanke.“

Dirk Hessel, Vorstandsvorsitzender der CO.DON AG: „Mit der Abgabe der „positive opinion“ wurde ein weiterer und entscheidender Schritt für die EU-weite Zulassung vollzogen. Die Empfehlung des CHMP erstreckt sich auf  alle beantragten Indikationen. Unsere Markteintrittsvorbereitungen versetzen uns in die Lage, unmittelbar nach der Erteilung der Zulassung mit der Umsetzung in die Praxis zu beginnen. Wenn die  Europäische Kommission der Empfehlung folgt, stehen wir bereit, den ersten Patienten außerhalb Deutschlands zu behandeln. Wir hoffen, die hohe Nachfrage nach unseren fortschrittlichen Methoden nun bald EU-weit bedienen zu können, zumal gegenwärtig in den avisierten Märkten kein vergleichbares Produkt angeboten wird.“

Über die CO.DON AG: Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vermarktet in Deutschland autologe Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpelschäden an Gelenken nach traumatischen oder degenerativen Defekten. CO.DON chondrosphere® ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden an Gelenken mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. CO.DON chondrosphere® verfügt über eine deutsche Genehmigung der deutschen Bundesoberbehörde PEI gem. §4b AMG und wird derzeit in zwei klinischen Studien der Phase II und III mit dem Ziel der EU-weiten Zulassung erprobt. In über 150 Kliniken und bei über 11.000 Patienten wird CO.DON chondrosphere® bereits seit mehr als 10 Jahren eingesetzt. In Deutschland wird die Behandlung seit 2007 im Knie- und im Hüftgelenk und seit 2008 auch in der Bandscheibe von den Krankenkassen übernommen. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Dirk Hessel (CEO), Ralf M. Jakobs (CFO).

Weitere Informationen finden Sie unter www.ihre-zellzuechter.de  oder www.codon.de

 

Investor Relations und Pressekontakt:

Matthias Meißner, M.A.

Unternehmenskommunikation / IR / PR

Tel. +49 (0)30-240352330                        

Fax +49 (0)30-240352309                        

E-Mail: ir@codon.de


Archiv Presse- und

ad hoc-Meldungen

Frühere Jahrgänge senden wir Ihnen gerne auf Anfrage als PDF per E-Mail zu.

» Anfrage stellen