13.07.2017 | Pressemitteilung, Aktuell

CO.DON: EU-Zulassung des Gelenkknorpelproduktes durch die Europäische Kommission


Berlin / Teltow, 13. Juli 2017 – Die CO.DON AG erhielt am 12.Juli 2017 die offizielle Benachrichtigung über die  Erteilung der Zulassung für Spherox, ein körpereigenes Humanarzneimittel zur Behandlung von degenerativen und traumatischen Knorpeldefekten im Knie.

Die genehmigte  Indikation folgt vollumfänglich der vorangegangenen „positive opinion“ des Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) und umfasst die Reparatur von symptomatischen Gelenkknorpeldefekten der ICRS Grade III oder IV der Femurkondyle und der Patella des Knies mit Defektgrößen bis zu 10 cm²  bei Erwachsenen.

Dr. Bernd Wegener, Aufsichtsratsvorsitzender der CO.DON AG: „Zu diesem großen Erfolg gratuliere ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CO.DON AG und bedanke mich im Namen des Aufsichtsrates für die geleistete aufopferungsvolle Arbeit der letzten Jahre. Der Erhalt der EU-weiten Zulassung für das Gelenkknorpelprodukt ist das strategisch wichtigste Ziel der CO.DON AG gewesen. Hier zeigt sich, dass auch ein mittelständisches Unternehmen den langen Weg einer Arzneimittelinnovation im speziellen Bereich der personalisierten Medizin meistern kann.“

Dirk Hessel, Vorstandsvorsitzender der CO.DON AG: „Auch von Seiten des Vorstandes gilt der Dank in erster Linie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der CO.DON AG.  Wir sind stolz, diesen wichtigen Meilenstein erreicht zu haben. Nun haben wir die große Chance, mit einem der ganz wenigen EU-weit regulierten Humanarzneimittel und ohne europäische Konkurrenz in unserem Marktsegment einen millionenschweren Markt zu erobern – diese Herausforderung werden wir mit der gleichen Energie und Leistungsbereitschaft angehen wie die nunmehr gemeisterte Aufgabe. Gelenkerhalt vor Gelenkersatz – Wir stehen bereit, unsere regenerativen Methoden europaweit anzubieten.“

Über die CO.DON AG: Die CO.DON AG entwickelt, produziert und vermarktet in Deutschland autologe Zelltherapien zur minimalinvasiven Reparatur von Knorpelschäden an Gelenken nach traumatischen oder degenerativen Defekten. CO.DON chondrosphere ist ein Zelltherapieprodukt zur minimalinvasiven Behandlung von Knorpelschäden an Gelenken mit ausschließlich körpereigenen Knorpelzellen. In über 150 Kliniken und bei über 11.000 Patienten wird CO.DON chondrosphere bereits seit mehr als 10 Jahren eingesetzt. In Deutschland wird die Behandlung seit 2007 im Knie- und im Hüftgelenk und seit 2008 auch in der Bandscheibe von den Krankenkassen übernommen. Im Juli 2017 erhielt die Gesellschaft die EU-weite Zulassung für ihr Gelenkknorpelprodukt, das unter dem Namen Spherox vertrieben werden wird. Die Aktien der CO.DON AG sind an der Frankfurter Börse notiert (ISIN: DE000A1K0227). Vorstand der Gesellschaft: Dirk Hessel (Vorstandsvorsitzender), Ralf M. Jakobs (Finanzvorstand).

Weitere Informationen finden Sie unter www.ihre-zellzuechter.de  oder www.codon.de

Investor Relations und Pressekontakt:

Matthias Meißner, M.A.

Unternehmenskommunikation / IR / PR

Tel. +49 (0)30-240352330                        

Fax +49 (0)30-240352309                        

E-Mail: ir@codon.de


Archiv Presse- und

ad hoc-Meldungen

Frühere Jahrgänge senden wir Ihnen gerne auf Anfrage als PDF per E-Mail zu.

» Anfrage stellen