Ganze Arbeit für Ihren Rücken

Ihr Körper liefert die Vorlage
Ihr behandelnder Arzt schickt uns Bandscheibengewebe, das bei Ihrer Bandscheibenoperation ohnehin entnommen wird, zusammen mit einer kleinen Blutprobe.


Wir vermehren Ihre Bandscheibenzellen
In unseren Zellkulturlabors isolieren wir aus der Gewebeprobe die Bandscheibenzellen und vermehren sie unter höchsten Sicherheitsstandards.

Einsatzbereite Bandscheiben-Knorpelzellen für Sie
Etwa drei Monate nach der Entnahme des Bandscheibengewebes sind die körpereigenen Bandscheibenzellen bereit zur Transplantation. Und auch die Bandscheibe ist in der Regel bis dahin wieder ausreichend verheilt.
Ihr behandelnder Arzt erhält die vermehrten Bandscheibenzellen. Eine örtliche Betäubung genügt ihm, um Ihnen die körpereigenen Bandscheibenzellen in die Bandscheibe zu injizieren.

Rehabilitation
Die Rehabilitation ist integraler Bestandteil des Behandlungsablaufes. Nach der Zelltransplantation sollten Sie für etwa zwei Tage Bettruhe einhalten, begleitet von krankengymnastischen Übungen. Abgestimmte  Rehabilitationsmaßnahmen und Übungen der Rückenschule schließen  sich an.

 


Weiter zu:

» Vorteile

Zurück zu:

«Bandscheibenschaden